Reparatur-Café

Sie haben ein defektes Gerät, dessen Reparatur abgelehnt wurde, weil es sich nicht mehr „lohnt“? Oder vielleicht ist Ihr beschädigter Gegenstand für Sie viel zu wertvoll, um ihn wegzuwerfen?

Reparieren statt Wegwerfen – darum geht es im Reparatur-Café. Kommen Sie mit Ihrem defekten Gerät oder beschädigten Gegenstand ins Reparatur-Café und suchen mit Unterstützung von ehrenamtlichen Fachleuten nach der Ursache des Defekts.

Damit jeder das Angebot des Reparatur-Cafés nutzen kann, erfolgt die Hilfe bei der Reparatur kostenfrei. Wer möchte und kann, darf eine Spende geben. Wird ein spezielles Ersatzteil benötigt, kann im angrenzenden PC-Raum gemeinsam nach dem passenden Teil und Händler gesucht werden. Der Begegnungsraum lädt bei Kaffee & Kuchen zum gemütlichen Beisammensein und Austausch ein.

Flyer herunterladen

Reparatur-Café im Regio TV

Das Konzept des Reparatur-Cafés:

Im Reparatur-Café geben ehrenamtliche Reparateure ihr Wissen weiter und leisten so Hilfe zur Selbsthilfe. Durch das gemeinsame Reparieren setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerfgesellschaft und schonen obendrein wertvolle natürliche und menschliche Ressourcen, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben. Auch die wieder instand gesetzten Gegenstände erhalten eine neue Wertschätzung – statt auf dem Müll zu landen. Zudem teilen Menschen untereinander ihr Wissen über das Reparieren und die Technik dahinter und regen so zu einem bewussten Konsumverhalten an. Gleichzeitig treffen Menschen aus der Nachbarschaft am Reparaturtisch aufeinander – das stärkt den lokalen Zusammenhalt. Das Reparatur-Café als ein Service von Tuttlinger Bürgern für Tuttlinger Bürger ist ehrenamtlich, uneigennützig und umweltbewusst. Es trägt zur Bewahrung der Schöpfung bei, verfolgt den Nachhaltigkeitsgedanken und regt zur Wertschätzung und Rücksichtnahme an.

Mit dem Reparatur-Café treten wir nicht in Konkurrenz zu den lokalen Handwerksbetrieben. Das Angebot des Reparatur-Cafés sehen wir vielmehr als Anlaufstelle für diejenigen, die außerhalb deren Kundenkreis stehen. Zudem

  1. erfolgt die Reparatur mit den Besuchern (nicht für sie),
  2. werden Geräte/Gegenstände repariert, deren Reparatur anderweitig abgelehnt wurde, da sie sich nicht mehr „lohnt“,
  3. wird keine Gewährleistung für eine erfolgreiche Reparatur gegeben.

Die Reparaturen werden außerdem von Laien und ehrenamtlichen Reparateuren durchgeführt, die an ihre Grenzen kommen können. In solchen Fällen werden die Besucher an die lokalen Handwerksbetriebe verwiesen.

Das Reparatur-Café hilft jedoch nicht nur denen, deren Gerät oder Gegenstand defekt ist. Vielmehr schafft es beispielsweise für Handwerker im Ruhestand eine Möglichkeit, wieder gebraucht zu werden und ihr Wissen weitergeben zu können.