Konfirmandinnen und Konfirmanden lernen das Lebens.Werk kennen

Am 29.6.19 konnte sich eine Konfirmanden-Gruppe aus Hausen o.V und Umgebung zusammen mit ihrem Betreuer Hr. Pfr. Dr. Matthias Figel über das Lebens.Werk und die Einrichtungen der Kreisdiakonie informieren. Herr Störk, Leiter Soziale Projekte bei der Kreisdiakoniestelle in Tuttlingen führte die Gruppe durch die verschiedenen Projekte im Lebens.Werk. Mit den Jugendlichen fand dabei ein reger Austausch über die unterschiedlichen Tätigkeiten und die Gründe für die einzelnen Projekte statt. Schließlich bepflanzte die Gruppe noch ein Hochbeet mit Wildblumen-Samen in gemeinsamer Arbeit, was den Jugendlichen sichtlich Spaß bereitete.

 

Tuttlinger Senioren besuchen das Lebens.Werk

Am 27.8.19 besuchten insgesamt  14 Teilnehmer im Rahmen des Sommerprogrammes vom Haus der Senioren mit dem Ortsseniorenrat das Lebens. Werk in Tuttlingen.
Bei der Führung zeigte und erläuterte Herr Störk,  Leiter der Sozialen Projekte bei der Kreisdiakonie die einzelnen Bereiche den interessierten Besuchern.  So erhielten die Teilnehmer zahlreiche Informationen zu den verschiedenen Projekten wie dem Reparatur-Café, dem Stadtteilgarten, der Fahrradwerkstatt, dem Internetcafé, dem Möbelladen, der Altkleidersammlung mit den Container-Standorten und dem Handarbeitstreff. Im Anschluß an die Führung kam es insbesondere mit den anwesenden Damen vom Handarbeitstreff zu einem regen Austausch. Alle Beteiligten waren über die gelungene Führung angetan und einig, dass das Lebens.Werk auch nächstes Jahr wieder ein Besuch wert wäre.

 

Fahrer gesucht!

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Kreisdiakoniestelle Tuttlingen einen

Fahrer (m/w).

Der Stellenumfang beträgt 70 %. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Ihre Aufgaben:

  • Leerung und Pflege der Altkleidercontainer des Projekts „Kleider machen Leute glücklich“
  • Lieferung der Kleidersäcke zum Sortierbetrieb
  • Abholungen und Lieferungen im Möbelbereich des Diakonieladens
  • Fahrzeugpflege
  • Ladungssicherung

Weitere Informationen finden Sie hier.

Projektleiterin verlässt Tuttlingen

2,5 Jahre lang war Rebekka Wald für den Diakonieladen, das Lebens.Werk und weitere Bereiche der Kreisdiakoniestelle Tuttlingen zuständig. Ende September verlässt sie nun Tuttlingen und zieht zu ihrem Mann. Einen Presseartikel zum Abschied von Rebekka Wald gibt es auf der Seite des Gränzboten.

Die offizielle Verabschiedung fand bereits am vergangenen Sonntag statt. Neben Dekan Sebastian Berghaus und Dennis Kramer (Geschäftsführer der Kreisdiakoniestelle) sprachen auch einige Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden ihren Dank aus.

Die Nachfolge von Frau Wald ist zurzeit noch offen. Die Stelle ist ausgeschrieben (Leiter/in soziale Projekte).

Zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 27.4. das Lebens.Werk offiziell eingeweiht. Bereits zur feierlichen Eröffnung mit Grußworten von OB Michael Beck, Landrat Stefan Bär und Thomas Stürmer vom Diakonischen Werk Württemberg kamen rund 100 Gäste. Marco Schorer und Alexander Kupferschmid sorgten mit sommerlichen Instrumentalstücken für die musikalische Gestaltung. Die anwesenden Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden bekamen stellvertretend für die insgesamt über 50 im Lebens.Werk tätigen Personen eine Rose als Dankeschön für Ihr Engagement. Beim anschließenden Tag der offenen Tür konnten die Besucher einen Blick in das Lebens.Werk und die verschiedenen Teilprojekte werfen. Bei der Gartenaktion „Lebens.Werk 2020?!“ waren die Besucher gefragt und konnten Ideen, Wünsche und Anregungen zur Weiterentwicklung des Lebens.Werks festhalten. Ein Höhepunkt des Nachmittags war der Upcycling- & Nachhaltigkeitsmarkt, bei dem die Besucher Waren verschiedener regionaler Projekte erwerben konnten.

Hier ein paar Eindrücke des Tages:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Den Presseartikel zur Veranstaltung gibt es hier.

Wer im Lebens.Werk mitarbeiten möchte oder Räume für eine eigene Projektidee benötigt, kann sich an Rebekka Wald wenden unter Tel. 07461/9102268 oder wald@diakonie-tuttlingen.de. 

Fachtag Reparaturwerkstätten im Lebens.Werk

Am Donnerstag, 15.03.2018 fand im Lebens.Werk der Kreisdiakonie Tuttlingen ein Fachtag für Mitarbeitende in Reparaturwerkstätten statt. 26 Personen folgten der Einladung nach Tuttlingen. Neben den Mitarbeitenden des Reparatur-Cafés in Tuttlingen waren auch Engagierte aus Reutlingen, Fellbach, Göppingen, Heilbronn und Blaufelden angereist. Nach einer Vorstellung des Lebens.Werks und einem gemeinsamen Mittagessen hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, Tipps von anderen Reparaturinitiativen zu bekommen oder konkrete Fragen zu besprechen. Der Fachtag wird 1x jährlich vom Diakonischen Werk Württemberg an wechselnden Orten angeboten. Das Reparatur-Café im Lebens.Werk, Föhrenstraße 3 hat das nächste Mal am 14. April von 9 – 12 Uhr geöffnet.

2018-03-15 Fachtag Reparaturwerkstätten